GANZ EINFACH WIR.

Bei Ralph H. arbeiten ausschließlich ausgebildete Friseure und Kosmetiker, die ihr Handwerk von der Pieke auf gelernt haben.
Jeder einzelne hat seinen individuellen Schwerpunkt. So können wir dich in allen haarspezifischen und kosmetischen Belangen ideal beraten.

Ralph Heseding

Friseurmeister und Inhaber

Als kreativer Kopf und Chef des Salons sorge ich für ein ansprechendes Salonambiente und eine Atmosphäre, in der unsere Kunden sich wohlfühlen.
Nachdem ich im Jahr 2003 meine Ausbildung beendet hatte, absolvierte ich 2004 meine Meisterprüfung, gefolgt von einer Trainerausbildung bei Pivot Point im Jahr 2005.
Schon immer hatte ich ein großes Interesse an Kreativität, Kunst und Gestalten. Diese Vorlieben kann ich in meinem Beruf wunderbar ausleben und auch im privaten Wohnumfeld habe ich viel Freude an kreativer Ästhetik.
Meine Schwerpunkte als Friseur sind diverse individuelle Schneidetechniken sowie Haarverlängerungen und Haarverdichtungen mit „Great Length“.

Robert Mlynski

Feelgoodmanager

Von Danzig über Uelzen und Hamburg bin ich nun in Oldenburg gelandet, wo es mir sehr gut gefällt. Beruflich war ich zunächst in der Gastronomie heimisch – 11 Jahre insgesamt – wovon ich die letzten Jahre als Restaurantleitung gearbeitet habe. Dann brauchte ich frischen Wind um die Nase und begann 2011 eine Ausbildung zum Krankenpfleger. Nachdem ich in diesem Beruf einige Jahre tätig war, sattelte ich nochmals um und bin nun seit September 2016 im Salon als „Feel-Good-Manager“ und Rezeptionist tätig. Zwar habe ich einige Arbeitsstellenwechsel hinter mir, doch liegt allen ausgeübten Berufen meine Leidenschaft für den Umgang mit Menschen zugrunde, der mich erfüllt und glücklich macht.
Auch privat bedeutet mir das Zusammensein mit Menschen sehr viel – ich verbringe gerne Zeit mit meinem Sohn und genieße die Gesellschaft meiner Familie und Freunde – mit denen ich auch gern koche und reise.

Annika Abel

Friseurmeisterin

Ich liebe es, Kunden durch Färben, Painting etc. einen „neuen Anstrich“ zu verpassen. Meine Ausbildung beendete ich im Jahr 2009 und absolvierte meine Meisterprüfung 2014. Während eines halbjährigen Volontariats im Wella-Studio in Bremen durfte ich viele wichtige Erfahrungen sammeln.
Ich teile meine Schokoladenliebe mit Judith (Streit gibt es deshalb nicht) und bin sehr reiselustig. Ein großer Traum von mir, den ich mir vielleicht ja irgendwann verwirklichen kann, ist eine Rundreise durch die USA.

Judith Opolka

Friseurmeisterin

Nachdem ich im Jahr 2003 meine Ausbildung als Friseurin beendet hatte, absolvierte ich 2005 meine Meisterprüfung. Anschließend erhielt ich nach einer Weiterbildungsmaßnahme die Qualifikation als Diplom-Coloristin. Neben einer Zusatzausbildung im Gebiet der Haarverlängerungen mit „Great Length“ liegt mein Schwerpunkt auf diversen Schneidetechniken.
Mit meiner freundlich-herzlichen Art trage ich zur positiven Salonatmosphäre bei (sagen meine Kollegen). Ich liebe Tiere über alles, und insbesondere Hunde und Katzen bekommen mit dem richtigen Blick fast alle Wünsche von mir erfüllt. Eine weitere Liebe gilt allem, was mit Schokolade zu tun hat.

Sabine Plewka

Friseurmeisterin

Meine Spezialität sind Flecht- und Hochsteckfrisuren. Ich mag es, Kunden mit kreativen und abwechslungsreichen Stylings zu „verschönern“ und nehme mir gern Zeit für umfassende Beratungen – dem jeweiligen Typ entsprechend.
Nachdem ich 1994 meine Ausbildung als Friseurin beendet hatte, absolvierte ich kurz danach die Meisterprüfung und ließ mich zudem als Trainerin für Pivot Point ausbilden. Seitdem bin ich aktiv als Trainerin im Trend- und Beratungsbereich tätig, was mir viel Freude bereitet.
Neben meiner Familie (Mann und Tochter) liebe ich meinen Thermomix, der so vieles einfacher macht.

Roula Saad

Friseurmeisterin

Nachdem ich im Jahr 2005 meine Ausbildung zur Friseurin mit großem Erfolg bestanden hatte, schloss ich direkt die Ausbildung zur Meisterin an und übte danach für einige Zeit die Tätigksbereiche der Salonleitung und Ausbilderin im Friseurberuf aus. Ich beherrsche sowohl verschiedenste Schneide- sowie auch diverse Färbetechniken (Diplom-Coloristin). Meine weiteren Schwerpunkte sind Brautstyling und –Makeup sowie Flecht- und Hochsteckfrisuren.
Privat verbringe ich gern Zeit mit meinen Lieben – mit meinen beiden Kindern und meinem Mann kann ich Energie tanken und die Seele baumeln lassen. Backen ist meine große Leidenschaft – das kommt insbesondere meiner Familie, aber auch meinen Kollegen zugute, die ich mit meinen kulinarischen Backkreationen gern verwöhne.

Iman Zreika

Friseurmeisterin

Ich beendete meine Ausbildung 1996 und absolvierte 2004 meine Meisterprüfung. Da mich nicht nur Haare, sondern das Gesamtstyling interessierten, erweiterte ich mein Know-How um die Ausbildung als Kosmetikerin und Visagistin, wobei ich auch die Kunst des Permanent-Makeup erlernte. Mehrere Auslandsaufenthalte und Weiterbildungen sowie die Eröffnung eines eigenen Salons rundeten meine Kenntnisse ab und ermöglichten mir wichtige berufliche Erfahrungen.
Hier im Salon sind meine Spezialgebiete das typgerechte Makeup, das Zupfen von Augenbrauen mit Faden sowie Hochsteckfrisuren.
Ich habe Freude am Kochen internationaler Spezialitäten und sorge hiermit auch oft für das leibliche Wohl meiner Kollegen.

Kerstin Klatte

Gesellin

Meine Kunden erwarten neben diversen Schneidetechniken tolle GHD-Stylings, Föhnfrisuren und kreative Hochsteckfrisuren. Eine meiner besonderen Vorlieben ist das Stylen für Fotoshootings. Auch Haarverlängerungen biete ich gern an – für dieses Spezialgebiet ließ ich mich bei „Great Length“ ausbilden.
Meine Ausbildung beendete ich im Jahr 2002. Seitdem bin ich mit viel Freude Friseurin. Sollte meine Arbeit doch mal anstrengend gewesen sein, entspanne ich gern beim Sport, Lesen und bei Wellness.

Karin Speckmann

Gesellin

Seit 2000 arbeite ich mit viel Motivation und Spaß als Friseurin. Mein Interesse galt insbesondere Haarverlängerungen, weshalb ich mich bei „Great Length“ für dieses Spezialgebiet ausbilden ließ. Diverse Haarschneidetechniken, Painting und attraktive Föhnfrisuren vervollständigen meine Arbeit. Durch meine lustige, unkomplizierte Art sorge ich oft für gute Laune im Salon.
Entspannung finde ich als leidenschaftliche Reiterin in der Beschäftigung mit meinem Pferd, neben diesem halten mich auch meine zwei Kinder „auf Trab“.

Rina Eberhardt

Gesellin

Ich habe das Glück, einen Beruf auszuüben, von dem ich sagen kann, dass er schon immer mein Traum war und der nach vielen Jahren der Tätigkeit als Friseurin noch immer Leidenschaft in mir auslöst und mir Freude bereitet.
1996 beendete ich meine Ausbildung und habe seitdem in verschiedenen Schneide- und Farbseminaren mein Fachwissen stetig erweitert und immer neue kreative Fähigkeiten in mir geweckt.
Beeindruckend finde ich, wie man durch dekorative Kosmetik, Schnitt und Farbakzente die Schönheit der Menschen effektiv unterstreichen und hervorheben kann. Mit Farbe spiele ich nicht nur beruflich gern, sondern erprobe mich auch beim Malen auf Leinwand oder beim Dekorieren und farblichen Gestalten meiner Wohnung, in der ich auch gern koche und die nicht nur mir, sondern auch meinen – meiner Schuhschwäche geschuldeten – vielen Schuhpaaren Unterschlupf gewährt.

Ezgi Aydin

Organisation

Ich bin die „gute Seele“ des Salons und sorge für das Wohl unserer Kunden sowie für Ordnung vor und hinter den Kulissen. Hauptberuflich mache ich eine Ausbildung zur Erzieherin. Der Friseurberuf und die Atmosphäre im Salon haben mich aber schon immer fasziniert und deshalb arbeite ich hier aus Leidenschaft „nebenbei“.
Auf Wunsch mache ich unseren Kunden auch „schöne Augen“ in Form von Wimpernfärben etc.

Alina Wulff

Azubi

Seit dem 1. August 2015 bringe ich als Auszubildende frischen Wind in den Salon und unterstütze das bewährte Mitarbeiterteam.
Ich freue mich, so gut aufgenommen worden zu sein und darüber, dass sich mein Arbeitshorizont jeden Tag um neues Wissen und Erfahrungen am Kunden erweitert.
Wenn ich gerade nicht arbeite oder lerne, entspanne ich beim Reiten oder finde Ausgleich beim Cheerleading als Mitglied der ``Next Legends``.

Janine Manshold

Raumpflegerin

Mich wird kaum ein Kunde zu Gesicht bekommen, denn ich arbeite erst dann, wenn die Salonlichter bereits erloschen sind. Ich sorge für Sauberkeit und Ordnung und als Wirbelwind in Person für eine frische Brise im Salon, damit am nächsten Morgen alle Voraussetzungen für einen erfolgreichen und schwungvollen Tag geschaffen sind.